Hansaallee Westend

Mehrgenerationenquartier in Passivhausbauweise

Im Frankfurter Westend realisierte die ABG FRANKFURT HOLDING auf dem Gelände der ehemaligen Werkswohnungen der HOECHST AG das seinerzeit größte Neubauprojekt. Auf einem fast 14.000 qm großen Areal an der Ecke Hansaallee/Bremer Straße entstanden insgesamt 220 Miet- und Eigentumswohnungen im Passivhausstandard. Die Fertigstellung des Projekts mit einem Investitionsvolumen von rund 50 Millionen Euro erfolgte in 2009/2010.

 

Zusammen mit Neubauten der Universität auf der gegenüberliegenden Seite der Hansaallee wächst damit im Westend ein neues Stadtviertel. Die insgesamt fünf Baukomplexe wurden von fünf renommierten Architekten gestaltet.
Mit dieser Wohnsiedlung entstand ein Mehrgenerationenquartier mit einer guten Infrastruktur für Familien, Singles und Senioren, in dem es sich angenehm leben lässt. Die Nahversorgung wird durch ein Ladengeschäft gewährleistet, ältere Bewohner können bei Bedarf verschiedene Service- und Unterstützungsangebote sowie ambulante Pflegedienste in Anspruch nehmen.

© 2020 | ABG FRANKFURT HOLDING GMBH | Alle Rechte vorbehalten