Neues Wohnquartier am Rebstock

Voraussichtlich bis 2027 werden auf dem Areal am Rebstock insgesamt 881 Wohnungen entstehen

Voraussichtlich bis 2027 werden auf dem Areal am Rebstock insgesamt 881 Wohnungen entstehen: 416 davon realisiert die ABG, weitere 425 Miet- und Eigentumswohnungen die LBBW Immobiliengruppe. Als dritter Investor wird die Sapphire Immobilien Investment GmbH 40 Eigentumswohnungen errichten.

Zum neuen Quartier werden zudem eine große Kindertagesstätte, ein Quartiersplatz mit Geschäften und Gastronomie sowie ein Hotelneubau gehören. Auch eine Grundschule ist geplant.

Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten

Die ABG baut nördlich der Angelika-Machinek-Straße mehrere zusammenhängende sieben- und achtgeschossige Mehrfamilienhäuser. In den ersten beiden Bauabschnitten werden bis 2025 insgesamt 373 Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern und Balkon oder Loggia realisiert, von denen 159 im Förderweg 1 und 115 im Förderweg 2 vermietet werden. Im Erdgeschoss des langgestreckten Gebäudes entsteht eine Kindertagesstätte für sechs Gruppen.

Im dritten Bauabschnitt ist auf dem südwestlichen Teil des Areals an der Angelika-Machinek-Straße und Leonardo-da-Vinci-Allee ein siebengeschossiges Gebäude geplant. Die beiden unteren Geschosse sind für eine Grundschule, weitere fünf Geschosse für insgesamt 43 Wohnungen vorgesehen, von denen sechs im Förderweg 1 und elf Wohnungen im Förderweg 2 vermietet werden.

Attraktives Wohnquartier mit guter Infrastruktur

Großzügige Grün- und Freizeitflächen umgeben die Gebäude. In der Tiefgarage mit 281 Stellplätzen finden sich auch Mieterkeller und Fahrradabstellräume. Die Gebäude werden sehr energieeffizient in Passivhausbauweise mit Fernwärmeanschluss realisiert. Auf den Dachflächen werden Photovoltaik-Module installiert, den so erzeugten grünen Strom können die künftigen Bewohner:innen im Mieterstrommodell nutzen.

Die zum Autobahnzubringer hin gelegenen Wohnungen werden durch Immissionsschutzgehölz geschützt, das sich in die Grünflächen einfügen wird. Auch bietet die Passivhausbauweise hohen Schallschutz.

Die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner haben kurze Wege in die Innenstadt und in das Niddatal, dazu Läden, Gastronomie, Kita und Grundschule innerhalb des Quartiers, sind sehr gut an den ÖPNV angebunden und können sich darauf freuen, dass sie das neue Rebstockbad praktisch vor der Haustür haben.

 

© 2022 | ABG FRANKFURT HOLDING GMBH | Alle Rechte vorbehalten