Fragen zum Heizen:


Muss ich das Thermostatventil/die Heizung voll aufdrehen, um tagsüber 20° C / 18° C nachts zu erreichen?

Nein, die Heizung muss nicht voll aufgedreht werden. Thermostate regeln selbstständig abhängig von der Raumtemperatur. Drehen Sie den Regler auf einen Bereich zwischen Stufe 2 und 3, damit sich in den Wohnräumen eine Raumtemperatur von 20° C einregelt. Im Schlafzimmer sind 18° C (Stufe 2) ausreichend.

Warum wird meine Heizung nicht (mehr) richtig warm?

Die Heizung wird zu bestimmten Zeiten unterschiedlich warm, weil nur so viel Energie eingebracht wird wie benötigt wird um den Raum auf tagsüber 20° C / 18° C zu heizen – es ist normal und richtig, wenn der Heizkörper oben wärmer ist als unten.

Was mache ich, wenn der Wohnraum nicht 20° C warm wird?

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Temperatur korrekt erfasst haben, bevor Sie eine Schadensmeldung bei uns einreichen.

Um dies zu tun, schließen Sie die Fenster und die Türen und drehen Sie das Thermostatventil in dem Wohnraum, in dem Sie messen auf die Stufe 3 (dennoch täglich 2-4 Mal Stoßlüften nicht vergessen). In den anderen Räumen sollte das Thermostatventil mindestens auf Stufe 2 stehen.

Ihre Raumtemperatur können Sie in ca. 1 Meter Höhe etwa in Raummitte messen. Sie sollten die Raumtemperatur nicht an der Außenwand messen (von Passivhäusern abgesehen).

Sollte sich dennoch keine Temperatur von ca. 20° C einregeln, informieren Sie uns bitte per Online-Schadenmeldung. Falls Sie eine telefonische Schadenmeldung machen möchten, erreichen Sie unsere Service-Hotline unter der Nummer 069 2608-2000.

Gibt es unterschiedliche Temperatur-Empfehlungen für Bad, Küche und Wohnräume?

Ja, in Wohnräumen liegt die Idealtemperatur bei 20° C, im Bad/WC bei 22° C.

Im Bad/WC sind 22° C empfohlen. Kann ich die nun nicht mehr erreichen?

Doch, 22° C sollten weiterhin erreicht werden, da das Größenverhältnis vom Heizkörper in Relation zur Raumgröße dort größer ist.

Wie messe ich meine Raumtemperatur?

Um Ihre Raumtemperatur zu messen, schließen Sie die Fenster und die Türen und drehen Sie das Thermostatventil in dem Wohnraum, in dem Sie messen, auf die Stufe 3 (dennoch täglich 2-4 Mal Stoßlüften nicht vergessen). In den anderen Räumen sollte das Thermostatventil mindestens auf Stufe 2 stehen.

Ihre Raumtemperatur können Sie in ca. 1 Meter Höhe etwa in Raummitte messen. Sie sollten die Raumtemperatur nicht an der Außenwand messen (von Passivhäusern abgesehen).

Ist eine Elektroheizung sinnvoll, um Gas zu sparen?

Nein, dies ist nicht sinnvoll, da die Hausanschlüsse nicht auf die zusätzliche Leistung ausgelegt sind.

Wenn alle Wohnungen ein Heizöfchen mit 2 kW gleichzeitig und dauerhaft nutzen wird es bereits kritisch – wenn zwei Heizöfchen pro Wohnung gleichzeitig und dauerhaft genutzt werden, wird wahrscheinlich die Sicherung des Hausanschlusses auslösen und das gesamte Gebäude wäre ohne Strom.

Daher bitten wir Sie, möglichst keine elektrischen Heizgeräte zu nutzen.


 

FAQ zu anderen Themen:

          


© 2022 | ABG FRANKFURT HOLDING GMBH | Alle Rechte vorbehalten